Skip to main content

TEASI ONE³ – Allround Outdoor-Navigationsgerät mit Europakarte

(4 / 5 bei 64 Stimmen)

152,96 € 159,99 €

Produkt-Typ,
Hersteller
DisplayTransflektiver Touchscreen
Gewicht139g
KartenmaterialEuropa (18 Länder)
Akkulaufzeit12 Std.
WasserdichtigkeitIPX 5
Smartphone kompatibel?

Der Lieferumfang:

  • Teasi One Navigationsgerät
  • Halterung für den Fahrradlenker
  • USB-Kabel zum Laden und synchronisieren am PC
  • Kurze Bedienungsanleitung

Gesamtbewertung

81%

"Solides Gerät mit verschiedenen Funktionen zu einem fairen Preis"

Akkulaufzeit
95%
Bis zu 12 Std.
Displayschärfe
80%
Gut
Kartenmaterial
80%
Umfassend
Navigation
80%
Gut
Verarbeitung
70%
Ausbaufähig

Liebe Besucher, bitte beachten sie, dass es sich bei unseren Beschreibungen um Ergebnisse aus Recherche-Arbeiten handelt, wir die Produkte allerdings nicht physisch getestet haben. Wir vergleichen also technische Daten, Kundenmeinungen oder beziehen uns auf andere Testberichte, um ihnen so die größtmögliche Nutzererfahrung bieten zu können.

Dadurch haben wir einerseits die Möglichkeit, Langzeiterfahrungen zu berücksichtigen, und andererseits die vorgestellten Produkte immer aktuell zu halten. Sie erhalten dadurch also einen umfangreichen Überblick über die am Markt erhältlichen Produkte.


Die Funktionen des Teasi One³:

Das Teasi One³ ist ein allround Outdoor-GPS-Gerät und lässt sich dementsprechend sehr vielseitig einsetzen. Sie können das Teasi One³ für folgende vier Anwendungsbereiche nutzen: Fahrrad, Wandern, Ski und Boot. Im Folgenden wollen wir uns anschauen, welche Funktionen es für die unterschiedlichen Bereiche bietet und ob diese überzeugen können!

Das Kartenmaterial:

Basis aller Anwendgunsbereiche ist natürlich das Kartenmaterial, ohne welches jegliche Navigation mehr oder weniger sinnlos wäre. Das Teasi One³ kommt dabei mit 18 vorinstallierten Länder-Karten, quer durch Europa daher und deckt ein ziemlich großes Gebiet damit ab. Falls einem diese Länder aber nicht reichen und man einmal anderes Kartenmaterial benötigt, so kann man dieses problemlos über das “Teasi Tool” herunterladen und zusätzlich installieren. Diese Möglichkeit ist wirklich klasse, da man für die zusätzlichen Karten nicht extra bezahlen muss, wie dies viele andere Hersteller (Garmin…) gerne machen.

Die Navigation:

Das Teasi One³ bietet ähnlich wie ein PKW-Navi eine geführte Navigation mit Turn-by-Turn Anweisungen. Dadurch kann man sich ganz enstpannt vom Gerät leiten lassen und wird eigentlich sehr gut die Route entlang geführt.Teasi One³ im Test Fahrrad NAvi Dabei wird bei den Abbiegungen automatisch vom Tripcomputer auf die Karte gewechselt, so dass man immer einen guten Überblick über die aktuelle Lage hat. Wenn man die Route am Anfang berechnet hat und dann nicht von dieser abweicht funktioniert das ganze auch wirklich gut.

Zwar bietet das Teasi One³ auch eine automatische Neuberechnung der Route an, falls man von dieser abweicht. Allerdings sollte man sich zweimal überlegen, ob man nicht doch lieber bei der ursprünglichen Route bleiben soll. Denn teilweise kommt es vor, dass das Teasi One³ für diese Neukallkulation wirklich lange braucht und gefühlt niemals fertig wird. Gerade spontane Trip-Änderungen machen dadurch weniger Spaß.

Um die ursprüngliche Route zu finden, bietet das Teasi One³ verschiedene Fahrer-Profile an, zwischen denen man wählen kann. Diese geben dem Navi dann an, wie man sich fortbewegt, aber auch grob welche Strecken man gerne fahren würde. So wählt man mit dem Rennrad zum Beispiel ein anderes Profil als mit dem Mountainbike, wodurch man dann auch nur die gut asphaltierten Straßen in der Route hat. Gerade in den Bereichen Ski und Boot gibt es viele verschiedene Profile, wodurch man das Navi besser an seine aktuelle Gegebenheit anpassen kann. Dadurch trägt man vor allem dazu bei, bessere Routen zu erzeugen, da das Navi Bescheid weiß, welche Wege aktuell in Frage kommen und welche ehern nicht befahrbar sind.

Statt seine Routen selber am Gerät erzeugen zu lassen, kann man diese aber auch über den PC auf das Gerät importieren. Gleiches gilt für den Export von bereits gefahrerenen Routen. Die letzten 5 gefahrenen Routen werden nämlich auf dem Gerät abgespeichert und lassen sich im Nachhinein auf dem PC nochmals genau ansehen bzw. analysieren.

Die “Teasi Tour” verspricht Routenführung wie mit Reiseführer. Das bedeutet, dass interessante Orte direkt im Gerät mit Bildern und Texten angezeigt werden und man sich während der Fahrt ein bisschen über seine Umgeung informieren kann. An sich ein nett gemeintes Feature, welches in der Praxis bei uns allerdings eher wenig Anwendung fand.

Auch wenn der Hersteller angibt, dass das Gerät spritzwassergeschützt sei, sollten sie bei Regenfahrten trotzdem aufpassen. Bei ganz leichtem Regen ist das ganze auch kein Problem. Sollte es jedoch einmal ein wenig stärker regene ist es schon bei mehreren Geräten vorgekommen, dass diese einfach “eingefroren” sind und nicht mehr zu benutzen waren.

Das Teasi One³ wird zu deinem individuellen Trainingspartner:

Mit dem Teasi One³ lassen sich Routen nicht nur klassisch berechnen, indem man ein bereits bekanntes Ziel eingibt, sondern man kann sich auch eine Route vom Gerät vorschlagen lassen.51gz0Q3t-5L Dafür muss man lediglich ein paar Rahmen-Parameter festlegen, welche die Route erfüllen soll. So kann man zum Beispiel sagen, dass man gerne 1 Stunde lang fahren würde und insgesamt ca. 20Km zurücklegen möchte und das Teasi One³ macht den Rest. Falls sie noch nicht wissen wie lange sie fahren möchten, dagegen aber, dass sie heute Abend eine Pizza essen möchten, so können sie auch dies dem Gerät mitteilen. Das One³ sucht dann automatisch eine Route heraus, bei der sie in etwa so viele Kalorien verbrennen werden, wie eine Pizza besitzt.

Der Trip-Computer des Teasi One³ gibt ihnen dabei Auskunft über ihre derzeitige Geschwindigkeit, die zurückgelegte Strecke, Höhenmeter und ähnliches. Allerdings ist gerade der Höhenmesser sehr ungenau und nicht unbedingt gut zu gebrauchen. Das One³ ermittelt die Höhenmeter nämlich über den GPS-Sender und nicht über einen barometrischen-Höhenmesser, welcher viel genauer ist. Wer also viel Wert auf die Höhenmeter legt, der sollte eventuell vom Teasi One³ absehen.

Außerdem kann das One³ zusätzlich mit einem Herzfrequenz- oder Trittfrequenz-Sensor per Bluetooth verbunden werden und liefert damit noch einmal zusätzliche Daten zur aktuellen sportlichen Betätigung.

 

Das Fazit zum Allround-GPS-Gerät:

 

Was bleibt nun also am Schluss vom Teasi One³ GPS-Gerät? Insgesamt finden wir, dass es sich bei dem Gerät um ein solides Navi für viele verschiedene Anwendungen handelt. Natürlich kann es in den spezifischen Einzeldisziplinen nicht mit Geräten mithalten, die genau für diesen Zweck konzipiert wurden, allerdings sind die meisten Funktionen trotzdem gut zu gebrauchen.

Wir würden das Gerät Leuten empfehlen, die generell gerne drausen unterwegs sind oder einfach ein solides Fahrrad-Navi suchen. Denn insgesamt ist die Navigation ordentlich, auch wenn es beim Neukalkulieren der Strecke gerne mal etwas länger braucht.

Gerade für den Preis macht des Gerät wirklich eine gute Figur, wenn man bedenkt, dass man für Konkurrenzprodukte auch schnell mal das doppelte bezahlen kann. Wer allerdings auf extrem genau Daten, vor allem auch die Höhenmeter angewiesen ist, der sollte lieber zu einem teureren Garmin oder ähnlichem greifen.

 


152,96 € 159,99 €

152,96 € 159,99 €