Skip to main content

Fahrradnavigationsgerät Falk IBEX 32 mit Premium Outdoor-Karte

(4 / 5 bei 76 Stimmen)

219,95 € 379,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 25. April 2017 20:28
Produkt-Typ
Hersteller
DisplayFarb-Touchscreen
Gewicht196g
KartenmaterialEuropa (25 Länder) + DE/CHE/BeNeLux-Premium Karte
Akkulaufzeit8 Std.
WasserdichtigkeitIPX 7
Smartphone kompatibel?

Lieferumfang:

  • Falk IBEX 32 Gerät
  • Lithium-Ionen-Akku mit 2000mAh
  • Halterung für den Fahrrad-Lenker
  • USB-Kabel zum synchronisieren und aufladen
  • Netzstecker
  • Kurzanleitung

Gesamtbewertung

80%

"Gutes Fahrrad Navi mit übersichtlicher Software"

Akkulaufzeit
75%
Ausreichend
Displayschärfe
80%
Solides Bild
Kartenmaterial
85%
Sehr gut durch Premium Karten
Navigation
75%
Weist Schwächen auf
Verarbeitung
85%
Solide

Liebe Besucher, bitte beachten sie, dass es sich bei unseren Beschreibungen um Ergebnisse aus Recherche-Arbeiten handelt, wir die Produkte allerdings nicht physisch getestet haben. Wir vergleichen also technische Daten, Kundenmeinungen oder beziehen uns auf andere Testberichte, um ihnen so die größtmögliche Nutzererfahrung bieten zu können.

Dadurch haben wir einerseits die Möglichkeit, Langzeiterfahrungen zu berücksichtigen, und andererseits die vorgestellten Produkte immer aktuell zu halten. Sie erhalten dadurch also einen umfangreichen Überblick über die am Markt erhältlichen Produkte.

Die Funktionen des Falk IBEX 32:

Das Falk IBEX 32 ist in erster Linie zum Fahrrad fahren gedacht, eignet sich aber auch sehr gut zum Wandern bzw. für die Navigation per Hand. Durch den genauen GPS-Sender und den 3D-Kompass eignet es sich außerdem hervorragend für Geocashing-Aktivitäten. Insgesamt ist das Gerät also für alle Leute geeignet, die viel draußen unterwegs sind. Am besten macht es sich unserer Meinung nach aber immer noch beim Rad fahren!

Das Kartenmaterial:

Falk verfolgt beim Kartenmaterial des IBEX 32 ein interessantes Modell, welches folgendermaßen aufgebaut ist: Grundsätzlich erhält jedes Gerät einen großen Fundus an Basiskarten, welche insgesamt 25 Länder in ganz Europa enthalten. Dadurch ist es einem möglich sich in großen Teilen Europas mit Hilfe des Falk IBEX 32 navigieren zu lassen. Zusätzlich kann der Nutzer beim Kauf des Geräts noch eine so genannte Premium Outdoor Karte dazu wählen. Für diese Premium Karte hat man die Wahl zwischen Deutschland, Schweiz und den BeNeLux-Staaten. Diese Premium Karte ist dann nochmal um einiges detailreicher und genauer als die restlichen Basiskarten. Damit kann man das Gerät auf seine persönlichen Bedürfnisse abstimmen, und die Premium Karte des Landes wählen, in welchem man am meisten unterwegs ist. Wir finden diesen Ansatz wirklich gut. Denn im Endeffekt benutzt man das Navi den Großteil der Zeit ohnehin nur in einem bestimmten Land und benötigt die anderen Karten nicht zwingend. Mit diesem Karten-Modell ist man in ganz Europa navigierfähig, hat aber für sein Heimatland eine noch bessere Karte, welches das Navi noch einmal aufwertet!

Peilkompass fürs Geocashing:

Dieses Gerät eignet sich nicht nur zum Fahrrad fahren, sondern auch zum Wandern oder für das Geocashing. Gerade beim Geocashing ist der eingebaute 3D-Kompass ein tolles Feature. Mit Hilfe dieses Kompass, kann man sich ganz einfach von Punkt zu Punkt lotzen lassen und wird dann beim erreichen dieses Punktes in die nächste Richtung geschickt. Generell ist der Kompass für die Kartenausrichtung und die generelle Orientierung ein wirklich tolles Feature, mit dem man sich auch einfach mal so auf den Weg machen kann um neue Dinge zu entdecken.

Die Navigation per Routenführung:

Falk IBEX 32 TestberichtFür die generelle Routenerstellung bietet das IBEX 32 mehrere Funktionen. Einerseits kann man natürlich wie gewohnt ein Ziel eingeben und sich mit Hilfe verschiedener Profile dorthin navigieren lassen. Mit Hilfe der Profile kann man dem Gerät mitteilen, wie man gerade unterwegs ist, und welche Strecken demenstprechend in Frage kommen. Ist die Route einmal berechnet hat man allerdings noch die Option, sie manuell anzupassen. Dazu kann man, ähnlich wie bei Google Maps, die Route mit dem Finger einfach verschieben und so nach Belieben anpassen. Man sollte allerdings dazu sagen, dass das ändern der Route auf dem Touchscreen manchmal eine echte Fummel-Arbeit ist und das Gerät nicht unbedingt immer im ersten Versuch das umsetzt, was man sich erhofft hatte. Nichtsdestotrotz ist dies eine nette Funktion, mit der man zumindestens mal die Möglichkeit hat, sich die Route anzupassen.

Falls sie allerdings noch nicht genau wissen, wo es am Nachmittag hingehen soll, bzw. sie sich einfach nur bewegen wollen, so können sie die Routenplanung auch komplett an das IBEX 32 abgeben. Sie können sich zum Beispiel eine Rundkurs-Strecke erzeugen lassen, für die sie zwei Stunden brauchen, sodass sie am Ende wieder Zuhause ankommen. Diese Funktion macht wirklich Spaß und trägt dazu bei, ihre Umgebung besser kennenzulernen, da sie Wege benutzen werden, die sie so vorher gar nicht gekannt haben.

Bei der Routenberechnung an sich ist das IBEX 32 aus dem Kaltstart heraus (d.h. nach dem Neustart) relativ langsam und braucht gerne auch mal 3-5 Minuten. Kommt das Gerät allerdings aus dem Stand-By Modus oder hat vorher schon eine Route erzeugt, so geht das ganz deutlich schneller. Das liegt daran, dass es sich nicht erst seine Satelliten zusammen suchen muss, sondern bereits mit diesen in Verbindung steht.

Ist die Route einmal erzeugt, so hat man die Möglichkeit, sich wie bei einem PKW-Navi von Sprachanweisungen führen zu lassen, oder man schaut einfach selber auf die Karte. Die Sprachanweisungen sind an sich ein nettes Feature, können in der Realität allerdings ein wenig nervig sein. Denn das IBEX 32 hat bei seinen Anweisungen kleinere Eigenheiten, die es erst zu durchschauen gilt. Will man zum Beispiel gerdeaus über eine Kreuzung fahren, wo die Zielstraße ein wenig versetzt ist, so sagt einem dass Gerät, dass man erst rechts und dann direkt wieder links abbiegen solle. Es sind diese kleineren Mängel, welche bei den Sprachanweisungen noch nicht ganz ausgereift sind. Nach einer Zeit gewöhnt man sich allerdings daran und weiß, wie bestimmte Anweisungen zu verstehen sind.

Der Höhenmesser weiß zu überzeugen:

51Jdw150S8LIm IBEX 32 ist ein hochwertiger Höhenmesser verbaut, der die Höhenmeter sehr genau mitverfolgen kann. Dies ist einserseits hilfreich, um seine Routen am PC auszuwerten und zu schauen, welche Leistung man nun eigentlich erbracht hat. Andererseits bietet das Gerät einem ein Echtzeit-Höhenprofil an, welches einem immer die kommenden Steigungen anzeigt und wo man sich gerade auf diesen befindet. So kann man sich frühzeitig auf anstrengende Stücke vorbereiten, um diese gut zu bewältigen. Der Höhenmesser funktioniert insgesamt gut und ist toll zu benutzen.

Fazit zum IBEX 32:

Was soll man am Ende also zum Falk IBEX 32 sagen? Auf jeden Fall können wir festhalten, dass es sich um ein qualitativ hochwertiges Gerät handelt, welches vor allem mit seiner Software überzeugen kann. Diese ist übersichtlich und strukturiert gestaltet. Lediglich manchmal fragt man sich, warum der jeweilige Menüpunkt gerade dort ist, wo er sich befindet. Im großen Ganzen aber lässt sich das Gerät gut bedienen.

Bei der Navigation weißt das Gerät teilweise Schwächen auf. So ist es sich manchmal nicht ganz sicher, wo es sich nun wirklich befindet und gibt unsinnige Anweisungen, wie z.B. jetzt wenden. Teilweise kommt es auch vor, dass es einen Fahrradweg außer Acht lässt und den Fahrer stattdessen über die Straße schickt, obwohl man diese vermeiden wollte.

Das Falk IBEX ist also auf keinen Fall tadellos kann aber auf der anderen Seite auch einiges bieten. Im Endeffekt muss man schauen, ob man bereit ist, so viel Geld für ein Fahrrad Navi auszugeben.


219,95 € 379,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 25. April 2017 20:28